Mit ÖKOPROFIT auf Erfolgskurs – Zehn Betriebe ziehen positive Zwischenbilanz

02.09.2016

Bereits nach dem Start der 4. ÖKOPROFIT-Staffel Anfang 2016 begannen die zehn Betriebe aus dem Kreis Mettmann damit, ihre Energie- und Ressourcenverbräuche zusammenzutragen und Einsparziele zu finden.


Jetzt präsentierten sie erste Erfolge in einer Zwischenbilanz bei einem der teilnehmenden Betriebe, der EDUARD KRONENBERG GmbH in Haan. So liegt ein Schwerpunkt bei KRONENBERG auf der Umsetzung des Projekts „green IT“. Hiermit werden Einsparungen von über 50.000 kWh Strom im Jahr erwartet, einer Menge, mit der 13 Haushalte mit Energie versorgt werden könnten. Im großen Maße Druckpapier einzusparen ist eines der Ziele der Fa. Wachtel aus Hilden. Erreichen wird sie ihr Ziel durch die Motivation der Mitarbeiter sowie geänderte Einstellungen an Kopierern und Druckern. Anvisiert ist hier eine Einsparung von rund 50.000 Blatt pro Jahr. Weitere vorgestellte Maßnahmen stammten u.a. aus den Bereichen Heizungssysteme, Beleuchtung, Druckluft und Klimaanlagen. Allen gemein war das, was ÖKOPROFIT im Kern ausmacht: CO2 zu reduzieren und gleichzeitig die Betriebskosten zu senken.

Die Gesamtbilanz wird nach Ende dieser 4. Projektrunde Anfang 2017 gezogen. Dann werden die erfolgreichen Teilnehmer in einer öffentlichen Veranstaltung als „ÖKOPROFIT-Betrieb Kreis Mettmann 2017“ zertifiziert.

Interessierte Betriebe können sich bereits jetzt für die nächste Staffel anmelden. Weitere Informationen zu ÖKOPROFIT erhalten Sie hier.

Zurück    Drucken