Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

„Wohnzimmer Neviges“ eröffnet in der Nevigeser Altstadt

Weiterer Erfolg für das städtische Zuschussprogramm für die Anmietung freier Ladenlokale

von links: Bianca Thomalsky, Jaso Sopala, Anne van Boxel (Wirtschaftsförderung) und Bürgermeister Dirk Lukrafka

In Velbert-Neviges konnte ein weiterer Leerstand behoben werden. In der Klosterstraße 4 in Velbert-Neviges eröffnen Bianca Thomalsky und Jaso Sopala heute (30. April) das „Wohnzimmer Neviges“, ein Café mit Tagesgastronomie. Anlässlich der Eröffnung besuchten Bürgermeister Dirk Lukrafka, Anne van Boxel, Abteilungsleiterin der Wirtschaftsförderung, und Stephanie Rulf von der Wirtschaftsförderung die Betreiberin und den Betreiber vor Ort. "Wir freuen uns, dass das Traditionshaus so eine engagierte Nachfolge erhält und hier in dieser exponierten Lage wieder Leben herrscht", so Bürgermeister Dirk Lukrafka.

Auch die Betreiberin und der Betreiber sind glücklich, dass es nach umfangreichen Renovierungsarbeiten endlich losgehen kann. "Wir wollten einen Ort zum Wohlfühlen, Entspannen und Plaudern schaffen, daher auch der Name ‚Wohnzimmer Neviges‘. Bei uns kann man mit einem gemütlichen Frühstück in den Tag starten“, so Sopala. „Außerdem bieten wir eine kleine Speisekarte für den Mittagstisch an, hier werden alle angebotenen Speisen frisch zubereitet. Für den Nachmittagsbereich halten wir hausgemachte Kuchen und Torten sowie Kleingebäck, wie beispielsweise unsere Nevigeser Domspitzen, bereit. Das Angebot umfasst für jede Jahreszeit die ‚richtige‘ Speise und wird durch Sonderaktionen abgerundet“, fährt Thomalsky fort. Aber nicht nur leckere Speisen in gemütlicher Wohnzimmeratmosphäre wird es in der Klosterstraße 4 geben. Thomalsky und Sopala freuen sich darauf, in Zusammenarbeit mit dem Stadtmarketing Velbert als Anlaufstelle für Touristinnen und Touristen sowie Bürgerinnen und Bürger tätig zu sein. Touristisches Informationsmaterial, zum Beispiel zu Wanderwegen oder aktuellen Veranstaltungen, werden bei ihnen erhältlich sein. Interessierte können sich Flyer und Broschüren mitnehmen. Auch sogenannte "Wander"-Tüten für den kleinen Hunger zwischendurch sind geplant.

"Mit Frau Thomalsky und Herrn Sopala haben wir eine engagierte Gründerin und einen engagierten Gründer gefunden, die Neviges und seine Highlights im doppelten Sinne anderen schmackhaft machen wollen. Wir freuen uns, dass wir sie durch unser städtisches Zuschussprogramm bei ihrem Start unterstützen können", sind sich Anne van Boxel und Stephanie Rulf einig.

Informationen zu den Fördermöglichkeiten für die Anmietung freier Ladenlokale gibt es online unter https://wirtschaftsfoerderung.velbert.de/aktuelles/detailseite/zuschussprogramm-der-wirtschaftsfoerderung-fuer-die-anmietung-freier-ladenlokale.